Intuition:
Spürsinn, Bewußtsein und Sprache

Eine Weiterbildung für Führungskräfte

Gottesanbeterin

Feinste Antennen gehören zu ihrer Begabung:
die Gottesanbeterin (Foto: Hufra 64)

Es geht in dieser Weiterbildung um die Entwicklung, Verfeinerung und Vertiefung von Intuition als einer Grundlage von Führungskompetenz. Intuition vereint eine feinfühlige Empfänglichkeit für energetische Signale (Atmosphärisches, Ausstrahlung) mit der Fähigkeit, die wahrgenommenen Phänomene zur Orientierung in Denken, Sprechen und Handeln zu nutzen. Es kommt also nicht nur darauf an, ein Gespür zu entwickeln, sondern die in der unmittelbaren Anschauung erspürte Atmosphäre in angemessener Sprache und entsprechendem Tun zum Ausdruck zu bringen. Für das Spürvermögen spielt der Körper mit seinen unzähligen, wechselnden Signalen eine entscheidende Rolle.

rilke1895

Rainer Maria Rilke im Alter von 20 Jahren (1895)

Für die geistige Verarbeitung ist Sprache wesentlich, und zwar eine Sprache, die den Bezug zum Erspürten, also zur unmittelbaren Anschauung bewahrt. Der deutsche Sprachschatz ist in dieser Hinsicht eine wahre Fundgrube und für das Aufspüren verborgener Zusammenhänge eine Ressource von unschätzbarem Wert. Wie finde ich das rechte Wort, das eine unterschwellige und zunächst nur latente Wirklichkeit ans Licht des Bewußtseins bringt ? Vom eigenen Sprachgebrauch hängt es ab, ob die Sprache dabei etwas Wesentliches klar werden läßt und auf den Punkt bringt oder davon ablenkt.

Die Weiterbildung umfaßt insgesamt 60 Stunden verteilt auf 5 Wochenend-Seminare mit jeweils 12 Stunden Arbeitszeit. TeilnehmerInnenzahl: 7 – 14

Kosten: 500,- € pro Wochenend-Seminar und pro TeilnehmerIn

Termine auf Anfrage, eventuell auch in Absprache mit den TeilnehmerInnen.

In der Weiterbildung werden sich angeleitete Übungen (Spür-, Imaginations-, Atem- und Stimmübungen), Erfahrungsaustausch in Kleingruppen und in der Gesamtgruppe, in Vortrag und Manuskript vermittelte Theorie, praktische Übung sowie exemplarische Selbsterfahrung und Selbsterforschung miteinander abwechseln.

10 Thesen zur Intuition finden Sie hier